0
Bewaffneter erschießt Angestellten einer Tankstelle - © Foto: Christian Schulz/Foto Hosser/dpa
Ein Polizist sichert am frühen Morgen den Tatort. | © Foto: Christian Schulz/Foto Hosser/dpa

20-Jähriger gestorben Mann schießt Tankstellen-Kassierer nach Maskenstreit in den Kopf

Der Verdächtige hat die Tat gestanden - und sich zu seinem entsetzlichen Motiv geäußert. Das Entsetzen ist groß. Ein Verfassungsschützer warnt vor einer Eskalation rechter Verschwörungsfantasien.

21.09.2021 | Stand 21.09.2021, 18:08 Uhr

Idar-Oberstein (dpa/rnd). Nach der tödlichen Attacke auf einen Tankstellen-Kassierer im Streit über das Tragen einer Corona-Maske werden die Ermittlungen gegen den 49 Jahre alten Tatverdächtigen noch einige Wochen dauern. „Wir müssen uns jetzt erstmal selbst ein klares Bild machen", sagte Oberstaatsanwalt Kai Fuhrmann in Mainz. In dieser Zeit wolle die Behörde keine "Wasserstandsmeldungen" über den Ermittlungsstand abgeben. "Die Feinarbeit der Ermittlungen geht jetzt erst so richtig los."

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG