0
"Wir sind alle LinX"-Demo in Leipzig - © Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Polizisten sichern die Wolfgang-Heinze-Straße nach Ausschreitungen kam. | © Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Ausschreitungen in Leipzig Steinwürfe, brennende Barrikaden, Drohung: Empörung nach linker Demo

Eine antifaschistische Demonstration in Leipzig beginnt friedlich, doch dann fliegen Steine. Später brennt es auf der Straße. Die Empörung ist groß, vor allem über ein Banner, auf dem ein leitender Polizist namentlich bedroht wird.

19.09.2021 | Stand 19.09.2021, 16:09 Uhr

Leipzig (dpa). Bei der größten radikal linken Demonstration seit Jahren in Leipzig ist es am Samstag zu Ausschreitungen gekommen. Während des Aufzugs von der Innenstadt in den Leipziger Süden wurden mehrere Bankgebäude mit Steinen beworfen. Gegen die Fassade der Polizeidirektion Leipzig flogen Flaschen und Böller. Auf einem Banner wurde der Chef der Extremismus-Einheit der sächsischen Polizei bedroht. Nach dem offiziellen Ende entzündeten Vermummte im Stadtteil Connewitz eine große Barrikade und ein weiteres Feuer auf der Straße. An der Demo unter dem Motto „Wir sind alle LinX" hatten sich mehrere tausend Menschen beteiligt. Es war bundesweit mobilisiert worden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG