0
Germanwings-Prozess - © Foto: Guido Kirchner/dpa
Der Vorsitzende Richter Johannes Wieseler (M) und seine Kollegen Volker Messing (l) und Dirk Pelzer sitzen zu Beginn der Berufungsverhandlung zu den Schadensersatzforderungen der Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes 2015 in der Lobby des Oberlandesgerichtes. | © Foto: Guido Kirchner/dpa
Justiz

Hinterbliebene enttäuscht nach Germanwings-Prozess

Mehr als sechs Jahre nach der Germanwings-Katastrophe hat sich ein Gericht abermals mit Schadenersatz-Ansprüchen der Hinterbliebenen befasst.

15.09.2021 | Stand 15.09.2021, 08:44 Uhr

Hamm - Auf die Gerichtsentscheidung im Berufungsverfahren um zusätzlichen Schadenersatz nach dem Germanwings-Absturz im Jahr 2015 haben die klagenden Hinterbliebenden mit Enttäuschung reagiert.

Mehr zum Thema