0
Impfung - © Foto: Fabian Sommer/dpa
Rund 900.000 Kinder zwischen 12 und 17 wurden bisher geimpft. | © Foto: Fabian Sommer/dpa
Entgegen Stiko-Empfehlung

Gesundheitsminister planen mehr Impfangebote für Jugendliche

Nach den Vorstellungen des Bundesgesundheitsministeriums sollen mehr Jugendliche ein Impfangebot bekommen. Heute beraten die Gesundheitsminister der Länder.

02.08.2021 | Stand 02.08.2021, 21:48 Uhr |

Berlin (dpa). Die Gesundheitsminister der Länder wollen an diesem
Montag über Corona-Impfangebote für Jugendliche beraten. Nach einem
Vorschlag des Bundesgesundheitsministeriums sollen 12- bis 17-Jährige
in allen Bundesländern ein solches Angebot bekommen. Das geht aus
einem Beschlussentwurf hervor.

Mehr zum Thema