0
Demo-Schild - © Foto: Frank Molter/dpa
Mehr als 90.000 Menschen sind bisher allein in Deutschland im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben - für echte "Querdenker" kein Grund, an der eigenen Überzeugung zu zweifeln. | © Foto: Frank Molter/dpa
Trotz Demo-Verbot

Tausende protestieren gegen Corona-Maßnahmen: 49-Jähriger stirbt

Trotz Verbots mehrerer "Querdenker"-Demonstrationen sind Tausende Menschen durch Berlin gezogen. Die Protestierenden suchten sich neue Wege.

02.08.2021 | Stand 02.08.2021, 15:36 Uhr

Berlin (dpa). Trotz des Verbots mehrerer Demonstrationen auch aus der "Querdenker"-Szene sind in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Dabei kam es am Sonntag mehrfach zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und der Polizei. An der Siegessäule fuhren zwischenzeitlich Wasserwerfer auf. Wie Polizeisprecher Thilo Cablitz der rbb-"Abendschau" sagte, habe es fast 600 Festnahmen gegeben. Es seien um die 5.000 Teilnehmer gewesen. Sie hätten stadtweit immer wieder versucht, sich zusammenzufinden.

Mehr zum Thema