NW News

Jetzt installieren

0
Militärputsch - © Foto: Str/AP/dpa
Zwei Männer erheben die Hände zu einem Drei-Finger-Gruß, als Zeichen des Widerstandes, aus Protest gegen den Militärputsch. | © Foto: Str/AP/dpa
Nach Putsch

Myanmars Militärführung will Neuwahlen erst 2023

01.08.2021 | Stand 01.08.2021, 16:50 Uhr |

Yangon - Nach dem Putsch des Militärs in Myanmar soll es in dem südostasiatischen Land erst im August 2023 Neuwahlen geben. Juntachef Min Aung Hlaing kündigte in einer langen Fernsehansprache am Sonntag an, dass der Ausnahmezustand bis dahin verlängert werde.

Mehr zum Thema