0
Chempark Leverkusen - © Foto: Oliver Berg/dpa
Die Untersuchungen der Ruß- und Staubrückstände haben nur eine geringe Schadstoffbelastung ergeben. | © Foto: Oliver Berg/dpa
Explosion im Chempark

Umweltamt findet in Leverkusen keine Rückstände von Dioxin im Ruß

Die Detonation im Leverkusener Chempark hat Menschenleben gekostet und eine Rauchwolke aufsteigen lassen. Jetzt liegt eine erste Schadstoff-Analyse vor.

30.07.2021 | Stand 30.07.2021, 18:24 Uhr

Leverkusen - Die Untersuchungen der Ruß- und Staubrückstände, die nach dem Brand in der Müllverbrennung des Chemieparks Leverkusen in den umliegenden Wohngebieten niedergingen, haben nach Angaben des Landesumweltamtes nur eine geringe Schadstoffbelastung ergeben.

Mehr zum Thema