NW News

Jetzt installieren

0
Björn Höcke - © Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa
Björn Höcke während der Abstimmung auf seinem Platz im Plenarsaal. | © Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa
Thüringer Landtag

Ramelow übersteht Misstrauensvotum - Höcke erhält nur AfD-Stimmen

Scheitern vorprogrammiert: Der AfD-Politiker Björn Höcke konnte Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) mit einem Misstrauensvotum nicht stürzen.

23.07.2021 | Stand 23.07.2021, 15:46 Uhr

Erfurt (dpa) - Die Thüringer AfD-Fraktion ist mit einem Misstrauensvotum gegen Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) gescheitert. Ihr Vorsitzender Björn Höcke erhielt bei der Abstimmung am Freitag im Landtag in Erfurt 22 der 68 abgegebenen Stimmen und verfehlte damit die nötige absolute Mehrheit von 46 Stimmen, um Ramelow als Regierungschef zu stürzen. 46 Abgeordnete stimmten mit Nein, Enthaltungen gab es keine. Im Thüringer Landtag gibt es 90 Abgeordnete. Höckes Scheitern war im Vorfeld erwartet worden.

Mehr zum Thema