0
Merkel und Laschet - © Foto: Wolfgang Rattay/Reuters/dpa
Bundeskanzlerin Angela Merkel und NRW- Ministerpräsident Armin Laschet (2.v.r), im vom Hochwasser betroffenen Stadtteil Iversheim. | © Foto: Wolfgang Rattay/Reuters/dpa

Nach der Flut Merkel besucht NRW - erhöhtes Corona-Risiko in Katastrophengebieten

Nach Rheinland-Pfalz jetzt Nordrhein-Westfalen: Die Bundeskanzlerin kommt erneut in die Katastrophengebiete, um sich vor Ort ein Bild der Lage zu machen.

20.07.2021 | Stand 20.07.2021, 23:44 Uhr

Bad Münstereifel (dpa, AFP). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Dienstag erneut in die Hochwassergebiete im Westen Deutschlands gereist. Nach ihrem Besuch im von der Flutkatastrophe schwer getroffenen Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz kam sie nun nach Nordrhein-Westfalen. Zusammen mit NRW-Ministerpräsident Armin Laschet machte sie sich am Mittag in Bad Münstereifel im Kreis Euskirchen ein Bild der Lage. Die  Bundeskanzlerin versprach in den kommenden Tagen Programme für "unbürokratische Soforthilfe" zu verabschieden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG