NW News

Jetzt installieren

0
Proteste für Kuba in den USA - © Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa
Eindrückliche Warnung vor einer blutigen Niederschlagung der Proteste in Kuba: Demonstranten solidarisieren sich vor dem Weißen Haus in Washington mit dem kubanischen Volk. | © Foto: Jose Luis Magana/FR159526 AP/dpa

US-Außenpolitik Unruhen in der Karibik sind Drahtseilakt für Biden

18.07.2021 | Stand 18.07.2021, 15:36 Uhr

Washington - «Close to home» nennt man im Englischen etwas, das einen direkt betrifft. «Close to home» sind für US-Präsident Joe Biden in doppelter Hinsicht die jüngst ausgebrochenen Krisen in den Karibikstaaten Kuba und Haiti.

Mehr zum Thema