Ob und wann Kinder und Jugendliche in Deutschland geimpft werden, ist noch unklar. - © picture alliance
Ob und wann Kinder und Jugendliche in Deutschland geimpft werden, ist noch unklar. | © picture alliance
NW Plus Logo Impfgipfel am Donnerstag

Streit über Impfungen für Kinder - Spahn will ohne Stiko-Empfehlung impfen

Die EMA arbeitet an der Zulassung eines Corona-Impfstoffs für Kinder und Jugendliche, doch schon jetzt lässt die Stiko durchblicken, dass sie keine Impf-Empfehlung aussprechen wird.

Mareike Köstermeyer

Die Impfkampagne in Deutschland läuft auch Hochtouren. Über 40 Prozent der Erwachsenen haben laut Robert-Koch-Institut bereits eine Corona-Schutzimpfung erhalten, knapp 15 Prozent sind sogar schon vollständig durchgeimpft. Bisher allerdings außen vor: Kinder und Jugendliche. In den USA hat der Impfstoff-Hersteller Biontech/Pfizer schon eine Zulassung für 12- bis 15-Jährige. In Europa liegt der Antrag auf Zulassung noch bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA), doch bis Ende Mai rechne man mit einer Zulassung, so die Behörde...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG