0
Zivile Seenotretter - © Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa
Das Seenotrettungsschiff «Sea-Eye 4» ist im April von Rostock aus zum Einsatz ins Mittelmeer aufgebrochen. | © Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Mittelmeer «Sea-Eye 4» hat mehr als 300 Bootsmigranten gerettet

17.05.2021 | Stand 17.05.2021, 08:56 Uhr

Rom - Das Hilfsschiff «Sea-Eye 4» hat nach Angaben der privaten deutschen Betreiber in kurzer Zeit rund 330 Bootsmigranten auf dem Mittelmeer an Bord genommen. Das schrieb die Organisation Sea-Eye am Montag auf Twitter.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG