0
2019 führte die Spur von Ernst in den Kreis Höxter. In einer ehemaligen Gaststätte kam es zu Durchsuchungen, Elmar J. wurde dabei verhaftet. - © Archivfoto: Hermann Ludwig
2019 führte die Spur von Ernst in den Kreis Höxter. In einer ehemaligen Gaststätte kam es zu Durchsuchungen, Elmar J. wurde dabei verhaftet. | © Archivfoto: Hermann Ludwig

Rechtsextremismus Lübcke-Mord: Anklage gegen mutmaßlichen Waffenverkäufer aus OWL erhoben

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ist gegen einen Waffenhändler aus NRW Anklage erhoben worden. Er soll dem Mörder Lübckes die spätere Tatwaffe verkauft haben.

Frank Christiansen
04.05.2021 | Stand 05.05.2021, 08:04 Uhr

Düsseldorf. Fast zwei Jahre nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) ist Anklage gegen den mutmaßlichen Verkäufer der späteren Mordwaffe erhoben worden. Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf wirft dem 65 Jahre alten Elmar J. aus dem Kreis Höxter fahrlässige Tötung und Verstoß gegen das Waffengesetz vor.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren