0
Aerosolforscher empfehlen für geschlossene Räume häufiges Stoß- oder Querlüften. - © Christoph Schmidt/dpa
Aerosolforscher empfehlen für geschlossene Räume häufiges Stoß- oder Querlüften. | © Christoph Schmidt/dpa

Coronavirus Aerosol-Forscher warnen: Gefahr lauert drinnen und nicht draußen im Park

Mit deutlichen Worten wenden sich Experten für Aerosole an die Politik. Den Erfolg von Ausgangsperren beurteilen sie kritisch.

Gisela Gross
12.04.2021 | Stand 12.04.2021, 15:35 Uhr
Annett Stein

Marco Krefting

Berlin. Führende Aerosol-Forscher aus Deutschland fordern von der Politik einen Kurswechsel bei den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. "Wenn wir die Pandemie in den Griff bekommen wollen, müssen wir die Menschen sensibilisieren, dass DRINNEN die Gefahr lauert", heißt es in einem Brief an die Bundesregierung und an die Landesregierungen, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Sars-CoV-2 werde fast ausnahmslos in Innenräumen übertragen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG