0
LKA Sachsen - © Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB
Ein Schild am Haupteingang des Landeskriminalamts Sachsen (LKA). | © Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB

Ermittlungen Munitionsaffäre: Sachsens Polizeiführung erneut unter Druck

31.03.2021 | Stand 31.03.2021, 18:06 Uhr

Dresden/Schwerin - Im Zuge der Munitionsaffäre beim sächsischen Landeskriminalamt (LKA) prüft die Generalstaatsanwaltschaft eine Verbindung zur rechtsextremen Szene.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG