0
Corona erschwert Arbeit in Kinderhospizen - © Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Trotz der erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie war Katharina Kuhlemann im vergangenen Jahr mit Emma für vier Wochen im Kinderhospiz Löwenherz in Syke. | © Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
Nähe nur mit Schutz

Corona erschwert Arbeit in Kinderhospizen

09.02.2021 | Stand 09.02.2021, 11:56 Uhr

Syke/Bremen - Kinderhospiz und Lachen - das bringen viele Außenstehende nicht miteinander in Verbindung. Für Familie Kuhlemann aus Bremen jedoch gehört beides zusammen. Die achtjährige Emma war Ende 2020 mit ihrer Mama vier Wochen im Kinderhospiz Löwenherz im niedersächsischen Syke.

Mehr zum Thema