0
Forderungen - © Foto: Rodrigo Abd/AP/dpa
Demonstranten fordern am Wochenende den Rücktritt des Interimspräsidenten Merino. | © Foto: Rodrigo Abd/AP/dpa

Politische Unruhen Perus Parlament ebnet Weg für neuen Übergangspräsidenten

16.11.2020 | Stand 16.11.2020, 22:24 Uhr

Lima - Nach einer Woche der politischen Unruhe hat das Parlament in Peru den Weg aus der Regierungskrise geebnet. Die Abgeordneten im Kongress wählten heute einen neuen Parlamentsvorstand unter Führung des Mitte-Rechts-Politikers Francisco Sagasti.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG