0
Prozess im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach - © Foto: Oliver Berg/dpa
Die Anklage wirft dem 43-jährigen Deutschen vor, seine 2017 geborene Tochter immer wieder sexuell missbraucht zu haben. | © Foto: Oliver Berg/dpa

43-Jähriger angeklagt "Mama!", "Nein!" - Der Missbrauchsfall Bergisch Gladbach vor Gericht

Das Netz bietet den Tätern Schutz, um sich auszutauschen und zu verabreden - zumindest glauben sie das. Kein Fall steht dafür so, wie der eines Mannes aus Bergisch Gladbach. Nun steht er vor Gericht.

Jonas-Erik Schmidt
17.08.2020 | Stand 17.08.2020, 15:42 Uhr

Köln. Als der Angeklagte den Saal 210 des Kölner Landgerichts betritt, zittert die Hand, mit der er sich einen roten Schnellhefter vor das Gesicht hält. Die Bühne, die ihn am Montagmorgen erwartet, ist ganz anders, als die Welt, in der er seine Taten begangen haben soll: Es herrscht maximale Öffentlichkeit. Eine Traube aus Fotografen und Kameramännern erwartet Jörg L. - ein Andrang, den selbst das hartgesottene Kölner Gericht nicht oft erlebt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG