0
Carsten Linnemann - © Foto: Michael Kappeler
Kinder ohne Deutschkenntnisse sollen nach Ansicht von Unionsfraktionsvize Linnemann erst später auf die Grundschule. | © Foto: Michael Kappeler

Heftige Debatte Linnemann weist Begriff "Grundschulverbot" zurück

06.08.2019 | Stand 06.08.2019, 14:34 Uhr |

Berlin - Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann weist den Begriff «Grundschulverbot» für seinen Vorstoß zurück. Ihm gehe es darum, dass es Konsequenzen haben müsse, wenn Kinder vor der Schule die sogenannten Sprachstandstests nicht bestünden.

realisiert durch evolver group