0
Brandanschlag in Japan - © Foto: Jae C. Hong/AP
Sicherheitskräfte stehen nach dem Brandanschlag in der Nähe des Animationsstudios in Kyoto. | © Foto: Jae C. Hong/AP

33 Tote und 36 Verletzte Brandanschlag in Kyoto: Täter fühlte sich offenbar betrogen

19.07.2019 | Stand 19.07.2019, 10:46 Uhr

Kyoto - Der mutmaßliche Brandstifter in Japan, der einen Anschlag auf ein Animationsfilmstudio mit 33 Todesopfern verübte, hat sich Medienberichten zufolge durch die Produktionsfirma betrogen gefühlt.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group