0
Bundeskanzler Olaf Scholz richtete sich in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung. - © Britta Pedersen
Bundeskanzler Olaf Scholz richtete sich in einer Fernsehansprache an die Bevölkerung. | © Britta Pedersen

Kommentar Zum 77. Jahrestag des Weltkriegsendes: Klartext des Kanzlers

Olaf Scholz zitiert seinen Amtseid und legt fest: Deutschland wird einen russischen Diktatfrieden nicht akzeptieren. Zu Recht urteilt Chefredakteur Thomas Seim.

Thomas Seim
08.05.2022 | Stand 08.05.2022, 19:09 Uhr

Der Bundeskanzler spricht Klartext. Gegen den russischen Präsidenten, gegen Völkermord und Gewaltherrschaft. Zum 77. Jahrestag der Kapitulation Nazi-Deutschlands im Zweiten Weltkrieg geht Olaf Scholz Kremlchef Wladimir Putin auch direkt und persönlich an. Er wirft ihm mit Blick auf dessen Ziel, die Ukraine zu vernichten, einen barbarischen Angriffskrieg auf der Grundlage einer Verfälschung der Geschichte vor. Scholz verbindet dies mit der Festlegung der deutschen Politik darauf, dass es einen russischen Diktatfrieden in der Ukraine nicht geben wird.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG