0
Alexander Gauland und Alice Weidel (beide AfD) imi Bundestag. - © picture alliance / Geisler-Fotopress
Alexander Gauland und Alice Weidel (beide AfD) imi Bundestag. | © picture alliance / Geisler-Fotopress

Kommentar AfD bekommt Vorsitz im Innenausschuss: Fataler geht es nicht

Weil die demokratischen Fraktionen andere Prioritäten setzten, bekommt die AfD den Vorsitz im Bundestags-Innenausschuss. Das ist gefährlich, kommentiert unser Autor.

Markus Decker
08.12.2021 | Stand 09.12.2021, 09:49 Uhr

Es ist noch nicht so lange her, dass der Vorsitz des Bundestags-Rechtsausschusses an die AfD fiel. Die mit zahlreichen Rechtsextremisten durchsetzte Fraktion hievte dann einen ihrer schlimmsten Abgeordneten in das Amt: Stephan Brandner aus Thüringen. Es dauerte eine ganze Weile, den Mann wieder loszuwerden, der durch Fehlverhalten untragbar geworden war. Leider ist nun ein noch größeres Malheur passiert. Die demokratischen Fraktionen haben der AfD den Vorsitz im Innenausschuss überlassen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG