Hendrik Wüst (r.) folgt in Düsseldorf auf Armin Laschet. - © dpa
Hendrik Wüst (r.) folgt in Düsseldorf auf Armin Laschet. | © dpa
NW Plus Logo Kommentar

Neuer Ministerpräsident: Auf Hendrik Wüst wartet viel Arbeit

Der neue starke Mann muss sich vom inhaltlichen Kurs seines Vorgängers abgrenzen, sieht sich aber zugleich dem Risiko eines Glaubwürdigkeits-Problems ausgesetzt.

Ingo Kalischek

Die ersten zwei Hürden hat er mit Bravour genommen: Hendrik Wüst ist neuer Ministerpräsident in NRW. Da er seit Samstag auch den größten Landesverband der CDU führt, ist er nun ohne Frage der neue starke Mann. Beide Wahlerfolge galten vorab nicht als ausgemacht, da Wüst auch interne Kritiker hat. Doch er erzielte zwei starke Ergebnisse und hat es geschafft, die Reihen zu schließen. Das ist ein erster Erfolg. In einer Woche will er eine Regierungserklärung abgeben und vorstellen, welche inhaltlichen Impulse er bis zur Landtagswahl im Mai setzen will. Damit beginnt für ihn eine Menge Arbeit...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG