NW News

Jetzt installieren

Armin Laschet besuchte Erftstadt am Samstag. - © Reuters
Armin Laschet besuchte Erftstadt am Samstag. | © Reuters

NW Plus Logo Kommentar Fehler des Kanzlerkandidaten: Zweifel an Laschet

Der NRW-Regierungschef nennt sein Lachen bei den Flutopfern unpassend. Sein Fehltritt offenbart eine grundsätzliche Schwäche des Kandidaten, meint unser Autor.

Thomas Seim

Armin Laschet, NRW-Ministerpräsident und Kanzlerkandidat der Union für die Bundestagswahl im September, hat sich entschuldigt. Sein Lachen im Hintergrund der Katastrophe während der Anteilnahme des Bundespräsidenten an den Schicksalen der Flutopfer im Vordergrund sei "unpassend" gewesen. Es tut Laschet leid. Die Erklärung des Kanzlerkandidaten und seine Entschuldigung gehen in Ordnung. Der Vorgang in Erftstadt könnte damit erledigt sein. Eine solche "unpassende" Fehlsteuerung ist jedem schon einmal unterlaufen und rechtfertigt nicht einen grundsätzlichen Zweifel an der Anteilnahme des...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema