Viele Patientinnen und Patienten haben Termine für Zweitimpfungen - bleiben diese bestehen? - © picture alliance / Flashpic
Viele Patientinnen und Patienten haben Termine für Zweitimpfungen - bleiben diese bestehen? | © picture alliance / Flashpic

NW Plus Logo Kommentar Nun plötzlich Kreuzimpfung: Der nächste Akt im Chaos-Theater

Die Stiko ändert die Empfehlung für Impfstoffe. Das kommt für Praxen und Patienten überraschend. Ein Bärendienst, wie unser Autor findet.

Martin Fröhlich

Arztpraxen sind dieser Tage nicht zu beneiden. Die Telefone stehen wieder einmal nicht still. Selbst in der Redaktion meldeten sich viele Leserinnen und Leser. Sie alle haben dieselbe Frage: „Was ist jetzt mit meiner zweiten Impfung?“ Die Antworten sind meist nicht sehr konkret. Das plötzliche Umschwenken in der Impfempfehlung durch die Ständige Impfkommission (Stiko) hat das Land kalt erwischt. Nun soll es im Idealfall eine Kreuzimpfung mit unterschiedlichen Vakzinen sein. So erreiche man einen besseren Schutz vor den Varianten des Coronavirus...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema