Wäre geheim abgestimmt worden, wäre Trump längst Geschichte, meint unser Autor. - © picture alliance / zz/Dennis Van Tine/STAR MAX/IPx
Wäre geheim abgestimmt worden, wäre Trump längst Geschichte, meint unser Autor. | © picture alliance / zz/Dennis Van Tine/STAR MAX/IPx

NW Plus Logo US-Präsidentschaft Abgründe der Niedertracht: Für Trump bleibt der Coup-Versuch folgenlos

Donald Trump wollte einen Mob als Mittel einsetzen, um sich an der Macht zu halten. Noch nie hat ein amerikanischer Präsident so schäbig seinen Amtseid verletzt, kritisiert unser Autor.

Dirk Hautkapp

Donald Trump wollte einen durch seine ureigene Agitation groß und rasend gewordenen Mob als Brechstange gegen das Staatsgefüge einsetzen und sich so trotz lupenrein zustande gekommener Wahlniederlage an der Macht halten. Und fast wäre es ihm gelungen. Wie knapp Amerika am „1/6" - ein Datum, das sich wie der Terror von „9/11” ins kollektive Bewusstsein eingraben wird - am Kapitol in Washington an einer Katastrophe mit noch mehr Toten vorbeigeschrammt ist, wird in den nächsten Monaten eine quälende Rekonstruktion zeigen. Dabei werden sich Abgründe der Niedertracht auftun...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.