0
Die Debatte um Heimat und Leitkultur trieft nur so vor deutscher Kartoffeligkeit. Unser Autor ist genervt davon. - © picture alliance/chromorange
Die Debatte um Heimat und Leitkultur trieft nur so vor deutscher Kartoffeligkeit. Unser Autor ist genervt davon. | © picture alliance/chromorange

Meinung "Heimatministerium": Die deutsche Leitkultur ist nur in deinem Kopf

Ein Bruchteil der Deutschen wünscht sich eine Vergangenheit zurück, die es so nie gegeben hat. Politiker versuchen, mit Begriffen wie "Heimatministerium" und "Konservative Revolution" gegenzusteuern. Eine bescheuerte Idee.

Matthias Schwarzer Matthias Schwarzer
12.02.2018 | Stand 12.02.2018, 20:36 Uhr

Berlin. Bei der letzten Bundestagswahl haben 12 Prozent die AfD gewählt. Alle anderen Parteien macht das offenbar so nervös, dass sie neuerdings versuchen, Schlachtrufe der Rechtspopulisten zu übernehmen und für sich zu nutzen. Ganz weit vorne mit dabei ist natürlich die CSU: Das neue Ministerium von Horst Seehofer heißt nun "Heimatministerium". Was es macht und wozu man es braucht, weiß noch niemand so genau. Klar ist: Zumindest sein Name richtet sich an diejenigen, die Deutschland ein kleines bisschen zu lieb haben.

realisiert durch evolver group