Fast 90 Tote nach Boko-Haram-Angriff in Kamerun

13.06.2019 | Stand 13.06.2019, 00:50 Uhr

Jaunde - Bei einem Großangriff von rund 300 Kämpfern der islamistischen Terrormiliz Boko Haram in Kamerun sind dutzende Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 64 Angreifer, 16 kamerunische Soldaten und acht Zivilpersonen seien getötet worden, erklärte der Verteidigungsminister des zentralafrikanischen Landes. Es gab zudem mehrere Verlezte. Die Angaben des Ministeriums zu den Opferzahlen konnten noch nicht unabhängig bestätigt werden. Die Terrorgruppe Boko Haram stammt ursprünglich aus dem Nordosten Nigerias, terrorisiert aber auch Gebiete in Nachbarländern.

realisiert durch evolver group