Bahnstrecke Hannover-Wolfsburg noch bis Mittwoch gesperrt

Hannover - Die Bahnstrecke zwischen Hannover und Wolfsburg bleibt nach den heftigen Sturmschäden länger gesperrt als geplant. Mehrere Bäume seien auf die Gleise gestürzt und hätten teilweise die Oberleitungen beschädigt, sagte eine Bahnsprecherin. Erst am Mittwoch könne der Schienenverkehr dort wieder wie gewohnt laufen. Bis dahin werden die Züge ohne Halt über Braunschweig umgeleitet. Bahnkunden müssen deswegen rund eine halbe Stunde mehr Zeit einplanen. Das betrifft auch die ICE-Züge zwischen dem Ruhrgebiet und Berlin.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group