Ullrich in psychiatrischer Behandlung - Ermittlungen

Frankfurt/Main - Ex-Radprof Jan Ullrich befindet sich in einer psychiatrischen Klinik. Wie es ihm geht, ist nicht bekannt. Seine Anwaltskanzlei wollte sich bislang auf Anfrage nicht zu Ullrichs Verfassung äußern. Die Polizei Frankfurt/Main ermittelt gegen Ullrich wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung. Er soll eine Escort-Frau gewürgt haben. Am Freitag war er vorläufig festgenommen worden, als er das Präsidium verlassen durfte, gab es einen Zwischenfall. Ullrich wurde dann eingewiesen.

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © dpa - Deutsche Presseagentur 2018
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group