0
In "Dexter: New Blood" wird die Geschichte von Serienkiller Dexter Morgan, gespielt von Michael C. Hall, endlich weitergeführt. - © Showtime Networks / Kurt Iswarienko
In "Dexter: New Blood" wird die Geschichte von Serienkiller Dexter Morgan, gespielt von Michael C. Hall, endlich weitergeführt. | © Showtime Networks / Kurt Iswarienko

Serien-Tipp "Dexter: New Blood": So gut ist das Serienkiller-Comeback

Als "Dexter" 2013 nach acht Staffeln zu Ende ging, waren Zuschauer vom Finale enttäuscht. Jetzt gibt es Nachschub. Unser Autor hat die ersten vier Folgen vorab gesehen. Lohnt sich das Einschalten?

Peter Heidbrink
21.11.2021 | Stand 22.11.2021, 20:44 Uhr |

Rückblick: 2013 ging "Dexter" nach acht Staffeln zu Ende. Fans von der Geschichte rund um Dexter Morgan, der in Miami ein Doppelleben als Polizei-Forensiker und Serienkiller führt und Verbrecher um die Ecke bringt, die der Polizei bis dahin durch die Lappen gegangen sind, waren vom Ausgang mehr als unbefriedigt. Nicht nur starb Serien-Liebling Debra (Jennifer Carpenter), Dexters Schwester. Dexter (Michael C. Hall) schipperte auf seinem Boot einem Sturm entgegen, täuschte damit seinen Tod vor. Währenddessen ließ er seinen kleinen Sohn Harrison einfach bei Freundin Hannah zurück, die sich fortan um ihn kümmern sollte. Ein offenes Ende also, das niemanden richtig glücklich gemacht hat.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG