0
Bessie (Verena Altenberger) hängt Katzensteckbriefe auf - und löst damit so Einiges aus. - © BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden
Bessie (Verena Altenberger) hängt Katzensteckbriefe auf - und löst damit so Einiges aus. | © BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden

Vorab-Kritik Der letzte Polizeiruf vor der Krimi-Sommerpause stimmt nachdenklich

"Frau Schrödingers Katze" ist ein Fall, über den man lange nachdenken kann - es geht um physikalische Fragestellungen. Lohnt sich das Einschalten?

Jemima Wittig
20.06.2021 | Stand 20.06.2021, 21:23 Uhr

Ein letztes Mal zeigt das Erste mit dem Polizeiruf aus München am Sonntag, 20. Juni, um 20.15 Uhr, einen frischen Kriminalfall, bevor es bis September in die Sommerpause geht. "Frau Schrödingers Katze" ist ein Fall, über den man noch lange nachdenken kann - wie der Titel verrät, geht es um physikalische Fragestellungen. Lohnt sich also das Einschalten?

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG