0
Legt neue Spuren: Die Künstlerin Michaela Mück versteht es, zu irritieren. - © Maria Frickenstein
Legt neue Spuren: Die Künstlerin Michaela Mück versteht es, zu irritieren. | © Maria Frickenstein

Kultur Ausstellung der Wiener Performance-Künstlerin und Malerin Michaela Mück

Sie tritt mit ihrer Malerei in einen engen Kontakt zu privaten Fotografien des 20. Jahrhunderts

Maria Frickenstein
25.04.2017 | Stand 24.04.2017, 19:04 Uhr

Bielefeld. Zwei Messer blitzen auf. Ein junger Mann liegt am Boden, zwei weitere beugen sich über ihn. Einer zielt auf einen Jugendlichen, der die Arme hebt und lacht. Die Jungen spielen Krieg und haben ihren Spaß dabei. Zwischen Ernst und Abenteuerlust mögen die Gefühle der jungen Leute widersprüchlich wechseln. Noch ist der letzte Weltkrieg zum Greifen nah.

realisiert durch evolver group