0

Kultur Bühnenfassung von Daniel Kehlmanns Roman „F“ am Bielefelder Theater

Abstieg einer windigen Familie

Andreas Klatt
12.09.2016 | Stand 11.09.2016, 21:14 Uhr
Löchrige Fassade: Szene aus „F" im Bielefelder Theater am Alten Markt. - © Philipp Ottendörfer
Löchrige Fassade: Szene aus „F" im Bielefelder Theater am Alten Markt. | © Philipp Ottendörfer

Bielefeld. Ende der 90er Jahre setzte der Film „American Beauty" mit Kevin Spacey in der Hauptrolle der neurotischen Furcht vor Mittelmäßigkeit ein beeindruckendes Denkmal. Die moralisch marode Mittelschicht steht auch im Mittelpunkt von Daniel Kehlmanns Romans „F", der am Freitag in der von Clara Weyde für das Theater adaptierten Fassung im Bielefelder Theater am Alten Markt uraufgeführt wurde. Die junge Regisseurin wagte sich mit Erfolg an die Adaption eines Stoffes, der in mitunter rabenschwarzen Bildern von dem rasanten Abstieg der windigen Familie Friedland erzählt.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group