0
Vor dem Ausstellungsplakat am Waldhof: Manaf Halbouni, Vera Drebusch und Anna Witt (von links). - © Heike Sommerkamp
Vor dem Ausstellungsplakat am Waldhof: Manaf Halbouni, Vera Drebusch und Anna Witt (von links). | © Heike Sommerkamp

Bielefeld Internationales Kunstschau "Asylum" im Museum am Waldhof in Bielefeld

Kunstverein zeigt nachdenklich stimmende Werkezum Thema Flucht

Heike Sommerkamp
27.08.2016 | Stand 27.08.2016, 11:01 Uhr
Vollgepackt: Manaf Halbbounis „deutsches Fluchtauto“ mit Bibliothek, Kochecke und Bett, Koffern und Teppich auf dem Dach. - © Heike Sommerkamp
Vollgepackt: Manaf Halbbounis „deutsches Fluchtauto“ mit Bibliothek, Kochecke und Bett, Koffern und Teppich auf dem Dach. | © Heike Sommerkamp

Bielefeld. Sie haben Schwimmwesten genäht, einem gesunkenen Flüchtlingsboot nachgeforscht oder Flüchtlinge bei Asylrechtsverhandlungen begleitet: Die Künstlerinnen und Künstler, deren Werke der Kunstverein Waldhof mit „Asylum“ bis Ende Oktober präsentiert, haben sich auf originäre Art mit der Flüchtlingsthematik auseinandergesetzt.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group