0
Achtung Aufnahme: Hannes Westermann (23) im Gespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams (53). - © Foto: Wolfgang Rudolf
Achtung Aufnahme: Hannes Westermann (23) im Gespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams (53). | © Foto: Wolfgang Rudolf

Kultur Mittagsgespräche im Holzhaus: „Die Uni sorgt dafür, dass Bielefeld jung bleibt“

Student und Radiomacher Hannes Westermann über Jungsein in Bielefeld, schnellere Nahverkehrsanbindungen, mehr Barrierefreiheit und die schlechte fachwissenschaftliche Ausbildung in seinem Studiengang.

Stefan Brams
10.08.2016 | Stand 10.08.2016, 14:50 Uhr

Bielefeld. Hannes Westermann ist ein Kollege. Der 23-Jährige schreibt für das Uni-Magazin H1 und ist für das Campus-Radio Hertz 87,9 aktiv. Begeistert ist der junge Mann von dem großen Sportangebot an der Uni. „Das ist einfach genial", sagt Westermann, der in Bielefeld geboren ist, die Stadt mit sechs Jahren in Richtung Minden verlassen hat und seit Beginn seines Studiums vor drei Jahren wieder in seiner Heimatstadt lebt – in Gellershagen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG