0

Kultur Mittagsgespräche im Holzhaus: „Mehr für die Radler tun“

Lino Vinke ist stolz auf seine Heimatstadt und würde für Bielefeld mit dem Slogan „Grüne, geile Großstadt“ werben

Stefan Brams
29.07.2016 | Stand 31.07.2016, 19:05 Uhr

Bielefeld. Bereits in seiner Mail hatte Lino Vinke sich bekannt und geschrieben: „Ich bin ein stolzer und heimatverbundener Bielefelder". Im Holzhaus beim Mittagsgespräch über das Thema Jungsein in Bielefeld legt der 20-Jährige, der in Brake geboren wurde, gleich nach: „Ich habe mich immer schon als Bielefelder gefühlt wahrscheinlich durch Arminia Bielefeld, der Club war von Anfang an meine große Leidenschaft." Aber auch das gesamte Umfeld sei hier einfach toll.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG