0
Zukunftsmusik: Jürgen Heinrich wirbt mit einem Ortseingangsschild im Gespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams für die Universitätsstadt Bielefeld. - © Andreas Zobe
Zukunftsmusik: Jürgen Heinrich wirbt mit einem Ortseingangsschild im Gespräch mit NW-Kulturchef Stefan Brams für die Universitätsstadt Bielefeld. | © Andreas Zobe

Mittagsgespräche im Holzhaus „Mich freut die Dynamik der Universität“

Jürgen Heinrich, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Westfälisch-lippischen Universitätsgesellschaft, über die Wissenschaftsstadt Bielefeld

Stefan Brams
29.07.2015 | Stand 29.07.2015, 11:47 Uhr

Bielefeld. Jürgen Heinrich hat in seinem Rucksack die Zukunft mitgebracht – zum neunten Mittagsgespräch im Holzhaus. „Universitätsstadt Bielefeld“ steht auf dem Entwurf des gelben Ortseingangsschilds, das der 72-Jährige in die Kamera hält. „Ich möchte erreichen, dass Bielefeld sich von einer Stadt mit Universität zu einer Universitätsstadt entwickelt“, sagt das geschäftsführende Vorstandsmitglied der Westfälisch-lippischen Universitätsgesellschaft im „Gespräch über Gott und die Welt in Bielefeld“.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG