0
Und dazu ein Kölsch: Wolfgang Niedeckens "BAP" war Samstagabend in Bielefeld in der Seidenstickerhalle zu Gast. - © Barbara Franke
Und dazu ein Kölsch: Wolfgang Niedeckens "BAP" war Samstagabend in Bielefeld in der Seidenstickerhalle zu Gast. | © Barbara Franke

Kultur Zeitreise mit Niedeckens BAP in Bielefeld

Mehr als 3.000 Kölschrock-Fans genossen alte und neue Songs mit frischen Arrangements in der durchweg bestuhlten Seidenstickerhalle

Heike Krüger
17.12.2016 | Stand 18.12.2016, 23:05 Uhr

Bielefeld. Gänsehautfeeling zu Beginn: Zum mächtigen Glockenklang des Kölner Doms formiert sich die Band im Halbdunkel, bevor die kölschen Impressionen auf der Videoleinwand hinter BAP der Realität in der Bielefelder Seidenstickerhalle weichen. Da ist er wieder – und immer noch: Wolfgang Niedecken, Kölner Musiker-Urgestein und Weltenbummler. Er hat jede Menge Hits, aber auch seltener gespielte Stücke aus 40 Jahren Bandgeschichte im Gepäck. Mehr als 3.000 Zuschauer können sich am Samstagabend davon überzeugen: Er hat’s immer noch drauf.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG