0
Warum manche Menschen leichter Freunde finden als andere, können Forscher erklären. - © picture alliance / dpa
Warum manche Menschen leichter Freunde finden als andere, können Forscher erklären. | © picture alliance / dpa

Magazin Forscher lüften das Geheimnis der Sympathie

Warum wir manche Menschen mögen - und andere überhaupt nicht

Tina Gallach
27.07.2015 | Stand 28.07.2015, 07:20 Uhr

OWL. Es gibt Menschen, die betreten einen Raum und sind gleich der Mittelpunkt - ohne sich aufzudrängen. Sie sind die tollsten Kollegen, nett und hilfsbereit - ohne dass sie jemals ausgenutzt würden. Sie sind im Freundeskreis die Beliebtesten - und zwar in der Realität, denn sie brauchen keine Facebook-Freunde. Es sind Menschen mit diesem gewissen Etwas, das niemand richtig fassen kann, das aber jeden in seinen Bann zieht. Sie sind extrem sympathisch, Naturtalente im sozialen Geflecht. Und sie haben einen Namen: High-Self-Monitors.