0

Interview Interview mit der Autorin Meredith Haaf: "Ein Gefühl ist keine Meinung"

Die Autorin Meredith Haaf ist eine streitbare Frau. Deshalb ruft die gelernte Journalistin auch dazu auf, in unserer Gesellschaft keinem Disput aus dem Weg zu gehen. Ein Gespräch mit Zündstoff.

Stefan Brams
13.10.2018 | Stand 13.10.2018, 14:31 Uhr
Meredith Haaf: "Streit: Eine Aufforderung", dtv, München 2018, 288 S., 18 Euro. - © dtv
Meredith Haaf: "Streit: Eine Aufforderung", dtv, München 2018, 288 S., 18 Euro. | © dtv

Frau Haaf, wann haben Sie sich das letzte Mal gestritten? Meredith Haaf: Vorgestern auf Twitter. Und worum ging es dabei?
Meredith 
Haaf: Um die Frage, ob zu viel Druck auf Mütter ausgeübt wird zu stillen. Ich habe die ganze Debatte rundweg in Frage gestellt und gefragt, ob das der richtige Fokus sei. Eigentlich weiß ich, dass das nicht die ideale Art zu streiten ist, aber in dem Moment hat es mich umgetrieben.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren