0
"Das Helfen braucht selbst Hilfe, sonst geht es als kulturelle Errungenschaft verloren." - © dpa
"Das Helfen braucht selbst Hilfe, sonst geht es als kulturelle Errungenschaft verloren." | © dpa

Kultur Interview: Tillmann Bendikowski beleuchtet in seinem Buch das Phänomen des Helfens

Der Historiker und Publizist (51) sagt: "Mitleid ist eine stabile Gefühlsgröße"

Anke Groenewold Anke Groenewold
06.12.2016 | Stand 06.12.2016, 18:29 Uhr
Journalist und Historiker: Tillmann Bendikowski. - © C. Bertelsmann Verlag
Journalist und Historiker: Tillmann Bendikowski. | © C. Bertelsmann Verlag

Bielefeld. Der Historiker Tillmann Bendikowski kommt in seinem neuen Buch zu dem Fazit: „Das Helfen braucht selbst Hilfe, sonst geht es als kulturelle Errungenschaft verloren." Das Madigmachen von Hilfe im Zusammenhang mit Flüchtlingen war Grund für ihn, das Phänomen genauer zu betrachten.

realisiert durch evolver group