0

Die Bielefelderin Britta Dombrowe über ihren Arte-Film zur Intersexualität

"Kein Platz für Menschen dazwischen"

02.10.2010
Britta Julia Dombrowe drehte einen Film über Intersexualität - © FOTO: PRIVAT
Britta Julia Dombrowe drehte einen Film über Intersexualität | © FOTO: PRIVAT

Bielefeld/Köln. Ein bis zwei Kinder pro Tag kommen in Deutschland mit uneindeutiger Geschlechtszugehörigkeit zur Welt. Trotzdem fristet das Thema Intersexualität sein Dasein in der Tabuzone. Während die Öffentlichkeit wenig darüber weiß, erleiden viele Betroffene dramatische Schicksale. Auch weil Mediziner zu schnell zu angleichenden Operationen und Hormontherapie raten. Die Autorin Britta Julia Dombrowe, gebürtige Bielefelderin, drehte einen Film über das Thema, der am 8. Oktober auf Arte läuft. Mit ihr sprach Heike Krüger.