0
Janine Gockel, Reiner Tintel, Thomas Thiel (künstlerischer Leiter des Bielefelder Kunstvereins), Tim Sürken (Vorstand Artists Unlimited), Christine Skowski, Rebecca Butzlaff, Alexander Gehring, Jenna Gesse (Vorstandsvorsitz Artists Unlimited, v.l.); im Hintergrund Elemente der Projektion. - © FOTO: KLAUS BRAUN
Janine Gockel, Reiner Tintel, Thomas Thiel (künstlerischer Leiter des Bielefelder Kunstvereins), Tim Sürken (Vorstand Artists Unlimited), Christine Skowski, Rebecca Butzlaff, Alexander Gehring, Jenna Gesse (Vorstandsvorsitz Artists Unlimited, v.l.); im Hintergrund Elemente der Projektion. | © FOTO: KLAUS BRAUN

Ein weiteres Stück Bielefelder Gefühl

Künstlervereinigung "Artists unlimited" gestaltet Multimedia-Collage im Museum Waldhof

Manfred Strecker
09.04.2009 | Stand 14.04.2020, 11:08 Uhr

Bielefeld. Die Erwartungen waren groß, als 1985 die "Artists unlimited" das Opitz-Haus an der August-Bebel-Straße bezogen. "Hier geschieht etwas", freute sich der damalige Bielefelder Kulturamtsleiter Horst Adam. "Davon kann das ganze Quartier profitieren", sagte er dieser Zeitung. Er zielte damit freilich nicht weit genug. Vielmehr profitiert bis heute die Kulturszene der ganzen Stadt von der Künstlervereinigung.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG