0
Jens Spahn zieht sich selbst von Twitter zurück. - © dpa
Jens Spahn zieht sich selbst von Twitter zurück. | © dpa

Social Media Abschied von Twitter: Jens Spahn „zwitschert“ nicht mehr

Der Politiker kritisiert den Dienst. Die Debatten dort hätten wenig mit der Realität zu tun. Ganz verschwinden wird sein Profil jedoch nicht.

23.09.2022 | Stand 23.09.2022, 09:24 Uhr

Köln/Berlin (epd/ww). Der CDU-Politiker und ehemalige Gesundheitsminister Jens Spahn hat sich wegen der zunehmend aggressiven Diskussionskultur auf „Twitter“ von dem sozialen Nachrichtendienst verabschiedet. „Ich habe es schon vor der Pandemie erlebt, dass ich teilweise drei Shitstorms parallel hatte, weil irgendeine Aussage oder politische Aktivität einem Teil der Twitter-Blase nicht gefallen hat“, sagt er im am Freitag veröffentlichten „Wochentester“-Podcast von „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „RedaktionsNetzwerk Deutschland“ (RND). „Twitter macht schlechte Laune.“

Mehr zum Thema