Hannes Wader, der im Juni dieses Jahres 80 Jahre alt, beim Gespräch in seinem neuen Bielefelder Quartier. - © Oliver Krato
Hannes Wader, der im Juni dieses Jahres 80 Jahre alt, beim Gespräch in seinem neuen Bielefelder Quartier. | © Oliver Krato

NW Plus Logo Interview „Ich will noch viele Lieder singen“

Der Liedermacher Hannes Wader lebt nach mehr als 60 Jahren wieder in seiner alten Heimat Bielefeld. Im Interview erzählt der 79-Jährige warum und kündigt eine neue Platte für den Juni an.

Stefan Brams

Herr Wader, Sie leben seit kurzem wieder in Ihrer Heimatstadt Bielefeld, die Sie 1963/64 in Richtung Berlin verlassen haben, um ihre Karriere als Liedermacher zu starten. Was hat Sie dazu bewogen, zurückzukehren? HANNES WADER: Schon vor längerem habe ich auf dem Kirchdornberger Friedhof in der Absicht, dort mal begraben zu sein, das Wadersche Erbbegräbnis für weitere 20 Jahre gepachtet. Erst die Aktion meiner langjährigen Freunde, mir schon zu Lebzeiten einen Gedenkstein in Bielefeld zu stiften und meinen ehemaligen Schulweg als Hannes-Wader-Aue zu benennen, hat mir das Gefühl gegeben...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema