0
Das Cover steht in der Kritik. Das Original ist nicht gepixelt. - © Birger Berbüsse
Das Cover steht in der Kritik. Das Original ist nicht gepixelt. | © Birger Berbüsse

Medienbericht "Nevermind"-Baby verklagt erneut Band Nirvana wegen Kinderpornografie

Spencer Elden war vier Monate alt, als er nackt in einem Pool fotografiert wurde. Im August verklagte er erstmals die Beteiligten. Die Klage wurde abgelehnt. Vom Tisch ist sie nicht.

Jemima Wittig
14.01.2022 | Stand 14.01.2022, 13:52 Uhr

Ein nacktes Baby schwimmt auf einen Dollarschein zu, der an einem Angelhaken befestigt ist - das Cover des Albums "Nevermind" der Band Nirvana aus dem Jahr 1991 ist weltweit bekannt. Im vergangenen August hat eben dieses Baby - inzwischen ein 30-jähriger Mann - die Band und diverse andere wegen Kinderpornografie verklagt. Am 4. Januar wurde die Klage nun aus formalen Gründen von einem kalifornischen Gericht abgelehnt. Seine Anwälte hatten aber bis zum 13. Januar Zeit, eine neue Klage einzureichen. Das haben sie getan. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP sagte Eldens Anwalt, Robert Lewis, dass man zuversichtlich sei, dass Elden seinen Fall fortsetzen dürfe.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG