0
Megan (Cush Jumbo) wird plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt. - © Netflix / James Stack
Megan (Cush Jumbo) wird plötzlich von ihrer Vergangenheit eingeholt. | © Netflix / James Stack

Streaming-Futter Neue Serie "Wer einmal lügt": Wenn dich Geheimnisse voller Wucht einholen

Einmal mehr hat Netflix einen Krimi-Thriller von US-Bestseller-Autor Harlan Coben als Miniserie umgesetzt. Für wen sich die acht Episoden besonders lohnen.

Peter Heidbrink
05.01.2022 | Stand 05.01.2022, 16:30 Uhr |

Megan Pierce (Cush Jumbo) führt das perfekte Leben: Sie hat drei wundervolle Kinder und will nach 17 glücklichen Jahren endlich ihren Partner Dave Shaw (Daniel Francis) heiraten. Doch dann doht ihr Leben plötzlich aus den Fugen zu geraten, als ihr gut gehütetes Geheimnis sie nach all der Zeit wieder einholt: Sie heißt eigentlich Cassie und hat einst als Stripperin im Club Vipers gearbeitet. Knall auf Fall musste sie eine neue Identität annehmen. Lorraine (Sarah Parish), die Chefin des Clubs, macht sie ausfindig und berichtet ihr, dass Stewart Green, ein von Cassie besessener Typ, zurück sein soll. Doch das kann eigentlich nicht sein, denn Cassie – heute Megan – war eigentlich davon ausgegangen, dass dieser tot ist. Oder doch nicht?

Mehr zum Thema