0
Paul Atreides (Timothee Chalamet, l.) und Lady Jessica (Rebecca Ferguson) fliehen vor den Harkonnens in die Wüste. - © picture alliance
Paul Atreides (Timothee Chalamet, l.) und Lady Jessica (Rebecca Ferguson) fliehen vor den Harkonnens in die Wüste. | © picture alliance
Neu im Kino

"Dune": Dieser Film geht zweieinhalb Stunden aufs Ganze

Die Neuverfilmung des Sci-Fi-Klassikers ist einer der riskantesten Filme des Jahres und definitiv nicht für jeden. Doch seine Fans werden den Film lieben.

Jan-Henrik Gerdener
17.09.2021 | Stand 08.10.2021, 11:35 Uhr |

"Dune" dauert zweieinhalb Stunden und geht jede Minute davon volles Risiko. Das geht schon los, wenn der Titel des Films nach einigen Minuten erscheint: "Dune - Teil Eins". Zwar ging es schon lang und breit durch die Filmpresse, dass Regisseur Denis Villeneuves Neuverfilmung nur die erste Hälfte des klassischen Science-Fiction-Romans abdecken würde, doch in sämtlichen Trailern war bisher immer nur von "Dune" die Rede. Wie werden Zuschauer reagieren, die dachten, sie gehen ins Kino, um eine abgeschlossene Geschichte zu sehen? In der Vorstellung, die dieser Autor besucht hat, sorgten die Zeilen auf jeden Fall für erstauntes Gemurmel.

Mehr zum Thema