David Riedel, Leiter des Museums Peter August Böckstiegel, vor Conrad Felixmüllers „Selbstbildnis mit Frau“ aus dem Jahr 1927. - © Wolfgang Rudolf
David Riedel, Leiter des Museums Peter August Böckstiegel, vor Conrad Felixmüllers „Selbstbildnis mit Frau“ aus dem Jahr 1927. | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Neue Ausstellung

Der Weg in die elegante Sachlichkeit

Mit „Familienbande – Conrad Felixmüller in Arrode“ meldet sich das Museum Peter August Böckstiegel in Werther aus dem Lockdown zurück.

Stefan Brams

Werther-Arrode. Bereits im Jahr 2013 hat David Riedel dem aus Dresden stammenden Maler Conrad Felixmüller (1897–1977) eine kleine Ausstellung gewidmet. Damals noch in Peter August Böckstiegels Geburtshaus in Arrode. Jetzt, in der ersten Ausstellung nach der Lockerung des Corona-Lockdowns, präsentiert er den Schwager Böckstiegels erneut. Dieses Mal im Böckstiegel-Museum und in einer großen, 70 Werke umfassenden Werkschau mit dem Titel „Familienbande – Conrad Felixmüller in Arrode". Es ist eine gute Entscheidung, Felixmüller erneut Raum zu geben...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG